Browsed by
Kategorie: Berichte

Leistungsabzeichen in Gold 2019

Leistungsabzeichen in Gold 2019

Nachdem die Wettkampfgruppen der Feuerwehren Bischweier und Muggensturm im Jahr 2017 das Leistungsabzeichen in Bronze erhielten und die nächste Stufe Silber in 2018 absolvierten, folgte bei den diesjährigen Leistungsübungen, am 22. Juni 2019 in Bühl, die Endstufe, das goldene Leistungsabzeichen, welches alle 11 Kameraden erfolgreich meisterten.

Gemäß den landesweit einheitlichen Vorgaben mussten die beiden Gruppen für diese Stufe unter Einhaltung einer Zeitvorgabe einen Löscheinsatz einschließlich der Rettung einer Person über eine tragbare Leiter sowie einen technischen Hilfeleistungseinsatz einschließlich der Rettung einer Person und Erste Hilfe, als auch Knoten und Stiche absolvieren. Daneben musste das notwendige Fachwissen in einer schriftlichen Prüfung nachgewiesen werden.

Zur Vorbereitung haben sich die Kameraden zusätzlich zum regulären Einsatz- und Übungsdienst mehrmals wöchentlich zum gesonderten Training getroffen. Die Leistungsübungen sind ein wichtiger Teil der Fortbildung. Sie dienen im Besonderen dazu, durch intensives Training die notwendige Sicherheit im Einsatz zu erlangen.

Wir gratulieren den Teilnehmern recht herzlich zu dieser hervorragenden Leistung!

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bischweier 2019

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bischweier 2019

Die Frauen und Männer in der Freiwilligen Feuerwehr Bischweier mussten im Jahr 2018 nicht nur doppelt so viele Einsätze als das Jahr zuvor abarbeiten, sie waren auch in und um das Feuerwehrgerätehaus überaus aktiv. „Die Arbeit der Feuerwehr ist viel mehr als das, was viele draußen sehen“, sagte Kommandant Daniel Wanke und sprach von einem gewaltigen Kraftakt.
Insgesamt 90 Mitglieder sind in der Feuerwehr Bischweier engagiert, davon 49 Frauen und Männer in der aktiven Einsatzmannschaft. Diese wurden im vergangenen Jahr zu insgesamt 37 Einsätzen gerufen, in den Jahren zuvor lagen die Einsatzzahlen unter 20. Abgearbeitet werden mussten unter anderen sechs Brände, darunter ein Flächenbrand Richtung B 462, 23 technische Hilfeleistungen, wovon vier mit Menschenrettung. Weiterhin standen die Kameraden der Bischweierer Wehr bei fünf Veranstaltungen im Ort mit Sicherheitswachdiensten zur Verfügung. Neben dem aktiven Einsatzdienst opferten die Frauen und Männer der Wehr unzählige Stunden Freizeit in Aus- und Fortbildungen sowie Proben.
In Eigenregie wurde zudem die Atemschutzwerkstatt renoviert und in Betrieb genommen, in der nun die gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen der Atemschutztechnik durchgeführt werden können. Wie Wanke informierte, habe man nach rund vier Monaten in Betrieb der Gemeinde Bischweier hierdurch bereits 3.000 Euro einsparen können. Ebenfalls in Eigenregie wurden die Büros im Obergeschoss des Feuerwehrgerätehauses renoviert und sämtliche Gerätschaften überprüft.

„Jeder Cent, den die Gemeinde Bischweier für ihre Feuerwehr ausgibt, ist sehr, sehr gut angelegt aus Sicht der Allgemeinheit“, betonte Bürgermeister Robert Wein und sagte all jenen Dank, die bereit seien, in die Feuerwehr zu gehen und aktiven Dienst zu leisten. Man werde versuchen, die benötigten Mittel in den Haushalt einzustellen, und wolle in den kommenden eineinhalb Jahren die Planung für eine Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses vorantreiben. Die Feuerwehr sollte sich dabei überlegen und klar entscheiden, ob der jetzige Standort zukunftsfähig sei, so Wein.

Ehrungen der Feuerwehr Bischweier 2019
Ehrungen der Feuerwehr Bischweier 2019

Aufgrund der neuen Ehrungsrichtlinien des Landes Baden-Württemberg wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung zum ersten Mal das Feuerwehrehrenkreuz in Bronze des Landes für 15-jährigen aktiven Einsatzdienst verliehen. Kommandant Daniel Wanke überreichte es an Hayati Demircan, Markus Gleiter, Michael Gleiter, Stefan Gleiter, Rene Greiser, Dennis Hils, Thorsten Hils, Nicole Gleiter, Bettina Schiel, Daniel Wanke, Fabian Westermann, Simon Wolf und Ramona Wunsch. Eine besondere Würdigung erhielt Josef Westermann, der seit 50 Jahre Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Bischweier ist, davon 40 Jahre aktiv in der Einsatzabteilung. „Sie sind ein leuchtendes Vorbild in der Dorfgemeinschaft“, lobte Bürgermeister Robert Wein.

Beförderungen der Feuerwehr Bischweier 2019
Beförderungen der Feuerwehr Bischweier 2019

Eine Beförderungsurkunde erhielten Julian Westermann, Lara Dörfler, Maximilian Dehmer, Philip Föry, Daniel Knörr, Mario Knörr, Manuel Siegel, Dennis Hils, Peter Albanese und Thorsten Hils. Übernommen in die aktive Wehr wurden Simon Föry, Fabian Rickers, Hendric Bradt, David Zellmer, Jasmin Orth und Vanessa Knörr.

Text- & Bildquelle: Anne-Rose Gangl
Fitnesstraining für Atemschutzgeräteträger

Fitnesstraining für Atemschutzgeräteträger

Um ihre körperliche Leistungsfähigkeit weiter ausbauen zu können, nahmen am Dienstag den 12. Februar aktive Atemschutzgeräteträger/ -anwärter der Feuerwehr Bischweier an einer Fitnesseinheit in den Räumen des Fitnessstudios MurgPark Fitness & Gesundheit in Kuppenheim teil. Dieser spezielle Übungsabend wurde zum ersten Mal, in einer solchen Form durchgeführt und konnte nur dank der Zusammenarbeit mit MurgPark Fitness & Gesundheit realisiert werden.

Neben einer 15-minütigen freien Trainingseinheit auf den Fahrradergometern, die von jedem Teilnehmer selbstständig durchgeführt wurde, standen auch Stationsübungen unter Anleitung eines Trainers auf dem Programm. Aus logistischen Gründen wurden nur die Stationsübungen unter Atemschutz durchgeführt. Während durch das Training auf den Trimmräder die allgemeine Ausdauer weiter ausgebaut werden sollte, zielten die Übungen der einzelnen Stationen auf die wichtigsten Muskeln der Teilnehmer ab. So wurde die Oberschenkelmuskulatur durch Kniebeugen gestärkt, die Armmuskulatur durch elastische Bänder gedehnt und die Körperspannung im Unterarmstütz trainiert.

Alles in allem konnten die Atemschutzgeräteträger über den gesamten Abend verteilt Belastungen erfahren, die denen eines echten Einsatzes extrem nahe kommen. Zudem wurden auch noch stärker beanspruchte Muskeln weiter trainiert und somit die körperliche Belastbarkeit weiter gesteigert.

Die Feuerwehr Bischweier bedankt sich aus diesem Grund bei MurgPark Fitness & Gesundheit für die herausragende Zusammenarbeit während der Planung und Durchführung der Fitnesseinheit und freut sich auf eine Fortsetzung der Kooperation.

Nähere Infos zum Studio unter www.murgpark-fitness.de

 

Regelmäßige Übungen der Feuerwehr Bischweier

Regelmäßige Übungen der Feuerwehr Bischweier

Um immer bestens für den Ernstfall vorbereitet zu sein, findet für die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bischweier jeden Dienstag (außer in den Ferien) um 19 Uhr ein Übungsabend statt. Hierbei kommt je nach Übungsszenario eine Nebelmaschine, sowie eine Übungspuppe zum Einsatz, wodurch eine realistische Einsatzsituation geschaffen werden kann.

Die möglicherweise während den Übungen auftretenden Behinderungen und eventuelle Irritationen bitten wir zu entschuldigen.

Weihnachtsgrüße

Weihnachtsgrüße

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende und die besinnliche Adventzeit hat bereits begonnen. Gemütliche Abende ob mit der Familie, Partner oder im Kreis der Freunde werden die kommenden Abende bis zum Jahresende sicherlich bestimmen.

Diese Tage geben uns Anlass, etwas innezuhalten und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Sie gibt uns aber auch Zeit, über das geschehene nachzudenken und die erlebten Höhen und Tiefen zu verarbeiten.

Natürlich wollen wir in dieser Zeit auch in die Zukunft schauen, auf die kommenden Herausforderungen, ob privat, beruflich oder auch die Aktivitäten in Form von Einsätzen, Ausbildung, Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen.

Aber vor allem gibt uns die Weihnachtszeit auch die Chance einmal Danke zu sagen, Danke für die Bereitschaft Tag und Nacht ehrenamtlich zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger da zu sein. Danke dafür sich fortzubilden, die Jugend auszubilden, Ausbildungen zu organisieren sowie Geräte und Gebäude einsatzbereit zu halten. Alles Das ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich und umso mehr freut es uns in unserer Feuerwehr auf eine solide gut aufgestellte Struktur mit ihren unterschiedlichen Aufgabengebieten zurückgreifen zu können.

Ferner bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren Kollegen vom DRK Ortsverein Bischweier, den Nachbarfeuerwehren, der Gemeindeverwaltung sowie allen anderen Behörden und Organisationen, welche uns jederzeit im Einsatz und in allen anderen Situationen professionell und kameradschaftlich immer wieder ihre wertvolle Unterstützung und enge Zusammenarbeit zum Ausdruck bringen.

Allen Besuchern unserer Homepage
sowie unserer Facebook- und Instagram-Seite danken wir selbstverständlich auch für Ihre Treue zu uns, es ist immer wieder erstaunlich wie viele Bürgerinnen und Bürger unsere Seite mit ihren Beiträgen im Netz frequentieren.

Die Feuerwehr Bischweier wünscht allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, Feuerwehrkameradinnen und -kameraden sowie allen Freunden und Unterstützern eine schöne, besinnliche und vor allem sichere Weihnachtszeit, sowie alles Gute, viel Erfolg und vor allem Gesundheit für das kommende Jahr 2019.

Jahreshauptübung 2018

Jahreshauptübung 2018

Am Samstag, den 13.Oktober 2018 fand die diesjährige Jahreshauptübung der Feuerwehr Bischweier gemeinsam mit dem DRK Ortsverein Bischweier statt. Folgendes Szenario sollte dargestellt werden:

Durch Unachtsamkeit eines PKW- Fahrers, der aus der Friedrichstraße fuhr, wurde im Kreuzungsbereich vor dem Rathaus Bischweier ein Verkehrsunfall verursacht. In Folge dessen, wurden drei Personen im Fahrzeug eingeklemmt bzw. eingeschlossen.

Während die erste Person eine Verletzung an der Wirbelsäule erlitt und diese patientenschonend gerettet werden musste, bedurfte es bei der angeschnallten und bewusstlosen, zweiten Person im auf der Seite liegenden PKW einer Crash- Rettung. Die dritte Person war nicht eingeklemmt und konnte ohne besonderen Aufwand befreit werden.

Die Feuerwehr Bischweier war mit rund 30 Einsatzkräften vor Ort. Die medizinische Erstversorgung wurde durch den DRK Ortsverein Bischweier mit 7 Kräften gewährleistet.

Die in diesem Jahr erstmals fachlich durch den Feuerwehr-Kommandanten kommentierte Jahreshauptübung der Feuerwehr fand durchaus positiven Zuspruch bei der Bevölkerung und soll im folgenden Jahr fortgesetzt werden.

Einladung zur Jahreshauptübung 2018

Einladung zur Jahreshauptübung 2018

Am Samstag, den 13. Oktober 2018 findet um 17 Uhr die Jahreshauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Bischweier statt. Hier werden die ehrenamtlichen Kameraden der Feuerwehr ihre Ausrüstung und ihr Können der Öffentlichkeit präsentieren.
Der Treffpunkt für alle Interessierten Zuschauer ist um 16:45 Uhr am Rathaus Bischweier in der Bahnhofstraße 17.

Wir bitten die während der Übung entstehenden Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

News jetzt auch auf Facebook und Instagram

News jetzt auch auf Facebook und Instagram


Symbolfoto: Galerie Rumi

Um die Informationen rund um die Feuerwehr Bischweier noch schneller und weitreichender publik zu machen, sind wir seit Kurzem auch auf Facebook und Instagram aktiv. Wir möchten damit eine größere und breiter gefächerte Zielgruppe erreichen und diese über die Arbeit der Feuerwehr aufklären.

Folgen Sie uns und empfehlen Sie uns weiter!

+++ Die Störung wurde behoben. Unsere Facebook-Seite ist wieder erreichbar. +++

 

 

 

Bericht zur Jahreshauptversammlung vom 24.02.2018

Bericht zur Jahreshauptversammlung vom 24.02.2018

Die Feuerwehr Bischweier ist in allen Abteilungen stark aufgestellt!“ Diese Aussage machte Kommandant Daniel Wanke bei der Jahreshauptversammlung der Bischweierer Wehr am Samstagabend. Nicht nur um den Nachwuchs muss sich die Bischweierer Feuerwehr keine Sorgen machen. Bange Gedanken müssen auch hinsichtlich Engagement und Kameradschaftspflege nicht aufkommen.

 

Kommandant Daniel Wanke (Zweiter von links), seine Stellvertreter Klaus Knörr (rechts) und Thorsten Hils (links) sowie Kreisbrandmeister Heiko Schäfer (Zweiter von rechts) und BM Robert Wein (hinten Mitte) gratulieren den beiden Jubilaren Otto Dehmer (vorne links) und Peter Westermann zu ihren Ehrungen.

Weiterlesen Weiterlesen

Frischer Wind an Feuerwehrspitze

Frischer Wind an Feuerwehrspitze

Zeitungsbericht

 

An der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr Bischweier weht ab sofort ein anderer Wind – ein viel jüngerer jedenfalls. So viel steht seit der Jahreshauptversammlung fest. Daniel Wanke, bisheriger Stellvertreter, heißt der neue Kommandant. Mit 27 Jahren löst er Klaus Knörr ab,der sich bis zu dem Zeitpunkt zehn Jahre verantwortlich bei Einsätzen und Übungen zeigte und zuvor 20 Jahre als Vertreter engagierte.

Weiterlesen Weiterlesen