Feuerwehr Aktuelles

TH2 / Sturmschaden Gebäude

TH2 / Sturmschaden Gebäude

Am Sonntag Nachmittag wurde die Feuerwehr Bischweier zu einem Sturmschaden an einem Wohngebäude in der Kirschenallee alarmiert.

Die ersteintreffenden Kräfte stellten fest, dass an dem Gebäude im Bereich des Dachstuhls mehrere Ziegel verrutscht waren.

Die Feuerwehr Bischweier vermittelte den Hauseigentümer an eine Bedachungsfirma. Somit war kein Einsatz der Feuerwehr notwendig.

Ausfall der Notrufnummern /Gerätehaus besetzen

Ausfall der Notrufnummern /Gerätehaus besetzen

Aufgrund eines Kurzschlusses kam es am Montagabend zu einem Ausfall der Leitstelle Mittelbaden. Die eintreffenden Notrufe wurden für den entsprechenden Zeitraum auf die Leitstelle Baden-Baden umgeleitet.

Da die Alarmierfunktion nicht mehr gegeben war, mussten die Feuerwehrgerätehäuser landkreisweit besetzt werden.

Die Feuerwehr Bischweier besetzte, während des Ausfall, mit rund 15 Kameraden dass Feuerwehrhaus.

ABC 1 / Ölspur

ABC 1 / Ölspur

Im Anschluss an den Rosenmontagsumzug kam es zu einer Ölspur im Bereich der Murgtalstraße in Bischweier, welche durch einen Wagen eines Umzugteilnehmers verursacht wurde.

Die Feuerwehr Bischweier kontrollierte die entstandenen Verunreinigungen und beauftragte eine Reinigungsfirma mit der Beseitigung der Ölspur.

TH 2 / Baum auf Fahrbahn

TH 2 / Baum auf Fahrbahn

Kurz vor Ende des Faschingsumzuges in Bischweier, wurden die Kräfte der Feuerwehr Bischweier zu einer technischen Hilfeleistung auf die B462 auf der Höhe der L67 alarmiert. Gemeldet war ein Baum auf der Fahrbahn.

Beim Eintreffen der Kräfte stellte sich heraus, dass ein IBC-Tank als auch ein Gartenabfallbehälter durch eine Windböe unter die Leitplanke gedrückt wurde. Die Einsatzstelle wurde bereits vor der Ankunft der Feuerwehr durch einen RTW abgesichert.

Die Feuerwehr Bischweier entsorgte letztlich die Behältnisse fachgerecht.

Fitnesstraining für Atemschutzgeräteträger

Fitnesstraining für Atemschutzgeräteträger

Um ihre körperliche Leistungsfähigkeit weiter ausbauen zu können, nahmen am Dienstag den 12. Februar aktive Atemschutzgeräteträger/ -anwärter der Feuerwehr Bischweier an einer Fitnesseinheit in den Räumen des Fitnessstudios MurgPark Fitness & Gesundheit in Kuppenheim teil. Dieser spezielle Übungsabend wurde zum ersten Mal, in einer solchen Form durchgeführt und konnte nur dank der Zusammenarbeit mit MurgPark Fitness & Gesundheit realisiert werden.

Neben einer 15-minütigen freien Trainingseinheit auf den Fahrradergometern, die von jedem Teilnehmer selbstständig durchgeführt wurde, standen auch Stationsübungen unter Anleitung eines Trainers auf dem Programm. Aus logistischen Gründen wurden nur die Stationsübungen unter Atemschutz durchgeführt. Während durch das Training auf den Trimmräder die allgemeine Ausdauer weiter ausgebaut werden sollte, zielten die Übungen der einzelnen Stationen auf die wichtigsten Muskeln der Teilnehmer ab. So wurde die Oberschenkelmuskulatur durch Kniebeugen gestärkt, die Armmuskulatur durch elastische Bänder gedehnt und die Körperspannung im Unterarmstütz trainiert.

Alles in allem konnten die Atemschutzgeräteträger über den gesamten Abend verteilt Belastungen erfahren, die denen eines echten Einsatzes extrem nahe kommen. Zudem wurden auch noch stärker beanspruchte Muskeln weiter trainiert und somit die körperliche Belastbarkeit weiter gesteigert.

Die Feuerwehr Bischweier bedankt sich aus diesem Grund bei MurgPark Fitness & Gesundheit für die herausragende Zusammenarbeit während der Planung und Durchführung der Fitnesseinheit und freut sich auf eine Fortsetzung der Kooperation.

Nähere Infos zum Studio unter www.murgpark-fitness.de

 

TR1 / Person vital bedroht

TR1 / Person vital bedroht

Am Mittwoch Mittag, gegen 11:46 Uhr, wurde die Freiwillige Feuerwehr Bischweier zu einer Türöffnung in die Kirschenallee alarmiert.

Beim Eintreffen der Kräfte stellte sich heraus, dass sich die gemeldete Lage nicht bewahrheitete und die Tür gewaltfrei durch die Bewohnerin geöffnet werden konnte.

Ein direkter Einsatz der Feuerwehr war somit nicht notwendig.

Feuer 2 / Kaminbrand

Feuer 2 / Kaminbrand

Die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bischweier wurden am Montag zu einem Kaminbrand in der Murgtalstraße Bischweier alarmiert. Ein aufmerksamer PKW-Fahrer hatte diesen bemerkt und umgehend die Leitstelle verständigt.

Die Feuerwehr Bischweier positionierte an jedem Stockwerk einen Trupp, um ein eventuelles Ausbreiten des Feuers zu verhindern. Desweiteren wurde mittels geeignetem Werkzeug der Schornstein von brennendem beziehungsweise glimmenden Material befreit und dieses im Freien abgelöscht.

Anschließend wurde die Einsatzstelle dem Schornsteinfeger übergeben.

Regelmäßige Übungen der Feuerwehr Bischweier

Regelmäßige Übungen der Feuerwehr Bischweier

Um immer bestens für den Ernstfall vorbereitet zu sein, findet für die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bischweier jeden Dienstag (außer in den Ferien) um 19 Uhr ein Übungsabend statt. Hierbei kommt je nach Übungsszenario eine Nebelmaschine, sowie eine Übungspuppe zum Einsatz, wodurch eine realistische Einsatzsituation geschaffen werden kann.

Die möglicherweise während den Übungen auftretenden Behinderungen und eventuelle Irritationen bitten wir zu entschuldigen.

Feuer 5 / Rauchentwicklung Gebäude > 3 Geschosse

Feuer 5 / Rauchentwicklung Gebäude > 3 Geschosse

Am Donnerstag Nachmittag wurde die Feuerwehr Bischweier, zur Unterstützung der Feuerwehr Kuppenheim, bei einer gemeldeten Rauchentwicklung aus einem Gebäude in der Fritz-Minhardt-Straße alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt der Feuerwehr Bischweier stellte sich heraus, dass kein Einsatz der Feuerwehr notwendig ist.

ABC 1 / Ölspur

ABC 1 / Ölspur

Am Samstagabend wurde die Feuerwehr Bischweier zu einer gemeldeten Ölspur auf der Straße zwischen Ortsausgang Bischweier und Kuppenheim alarmiert.

Zur Beseitigung der etwa zwei Kilometer langen Ölspur, wurde nach Absprache mit der Polizei und der Leitstelle, eine Fachfirma beauftragt. Die Feuerwehr Bischweier übernahm lediglich das Aufstellen von Warnschildern.

BMA/ Brandmeldeanlage

BMA/ Brandmeldeanlage

Am Mittwochabend wurde die Feuerwehr Bischweier zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage (BMA) eines Gebäudes am Dorfplatz alarmiert.

Die Auslösung der BMA erfolgte durch einen Rauchmelder im Bereich der Küche. Die Erkundung des Einsatzleiters im Auslösebereich der Gebäudes und eine anschließende Kontrolle durch die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bischweier ergaben, dass es aufgrund eines Bedienfehlers des Mikrowellenherdes zu einer Rauchentwicklung kam.

Letztlich wurde die BMA durch die Feuerwehr Bischweier zurückgestellt.

Weihnachtsgrüße

Weihnachtsgrüße

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende und die besinnliche Adventzeit hat bereits begonnen. Gemütliche Abende ob mit der Familie, Partner oder im Kreis der Freunde werden die kommenden Abende bis zum Jahresende sicherlich bestimmen.

Diese Tage geben uns Anlass, etwas innezuhalten und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen. Sie gibt uns aber auch Zeit, über das geschehene nachzudenken und die erlebten Höhen und Tiefen zu verarbeiten.

Natürlich wollen wir in dieser Zeit auch in die Zukunft schauen, auf die kommenden Herausforderungen, ob privat, beruflich oder auch die Aktivitäten in Form von Einsätzen, Ausbildung, Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen.

Aber vor allem gibt uns die Weihnachtszeit auch die Chance einmal Danke zu sagen, Danke für die Bereitschaft Tag und Nacht ehrenamtlich zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger da zu sein. Danke dafür sich fortzubilden, die Jugend auszubilden, Ausbildungen zu organisieren sowie Geräte und Gebäude einsatzbereit zu halten. Alles Das ist in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich und umso mehr freut es uns in unserer Feuerwehr auf eine solide gut aufgestellte Struktur mit ihren unterschiedlichen Aufgabengebieten zurückgreifen zu können.

Ferner bedanken wir uns ganz herzlich bei unseren Kollegen vom DRK Ortsverein Bischweier, den Nachbarfeuerwehren, der Gemeindeverwaltung sowie allen anderen Behörden und Organisationen, welche uns jederzeit im Einsatz und in allen anderen Situationen professionell und kameradschaftlich immer wieder ihre wertvolle Unterstützung und enge Zusammenarbeit zum Ausdruck bringen.

Allen Besuchern unserer Homepage
sowie unserer Facebook- und Instagram-Seite danken wir selbstverständlich auch für Ihre Treue zu uns, es ist immer wieder erstaunlich wie viele Bürgerinnen und Bürger unsere Seite mit ihren Beiträgen im Netz frequentieren.

Die Feuerwehr Bischweier wünscht allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, Feuerwehrkameradinnen und -kameraden sowie allen Freunden und Unterstützern eine schöne, besinnliche und vor allem sichere Weihnachtszeit, sowie alles Gute, viel Erfolg und vor allem Gesundheit für das kommende Jahr 2019.

F1 / Busch Baum Fläche klein

F1 / Busch Baum Fläche klein

Am Samstagabend wurden die Kräfte der Feuerwehr Bischweier zu einem Feuer 1 alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand ein etwa 10 qm großer Holzstapel in Brand.
Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter wurde die Brandstelle mit dem Schnellangriff abgelöscht.

Mittels Wärmebildkamera wurde die gelöschte Brandfläche nach weiteren Glutnestern untersucht.

F2 / Baracke Schuppen Schopf

F2 / Baracke Schuppen Schopf

Am Sonntag, den 21.Oktober 2018 wurden die Kräfte der Feuerwehr Bischweier zu einem gemeldeten Brand einer Baracke beziehungsweise eines Schuppens in der Winkelfeldstraße alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte und durch die Erkundung des Einsatzleiters konnte keine Brandstelle festgestellt werden. Es erfolgten keine Maßnahmen durch die Feuerwehr.

Jahreshauptübung 2018

Jahreshauptübung 2018

Am Samstag, den 13.Oktober 2018 fand die diesjährige Jahreshauptübung der Feuerwehr Bischweier gemeinsam mit dem DRK Ortsverein Bischweier statt. Folgendes Szenario sollte dargestellt werden:

Durch Unachtsamkeit eines PKW- Fahrers, der aus der Friedrichstraße fuhr, wurde im Kreuzungsbereich vor dem Rathaus Bischweier ein Verkehrsunfall verursacht. In Folge dessen, wurden drei Personen im Fahrzeug eingeklemmt bzw. eingeschlossen.

Während die erste Person eine Verletzung an der Wirbelsäule erlitt und diese patientenschonend gerettet werden musste, bedurfte es bei der angeschnallten und bewusstlosen, zweiten Person im auf der Seite liegenden PKW einer Crash- Rettung. Die dritte Person war nicht eingeklemmt und konnte ohne besonderen Aufwand befreit werden.

Die Feuerwehr Bischweier war mit rund 30 Einsatzkräften vor Ort. Die medizinische Erstversorgung wurde durch den DRK Ortsverein Bischweier mit 7 Kräften gewährleistet.

Die in diesem Jahr erstmals fachlich durch den Feuerwehr-Kommandanten kommentierte Jahreshauptübung der Feuerwehr fand durchaus positiven Zuspruch bei der Bevölkerung und soll im folgenden Jahr fortgesetzt werden.