Gebäudebrand als Übungsszenario

Gebäudebrand als Übungsszenario

Am heutigen Übungsabend stand uns ein leerstehendes Wohngebäude in der Friedrichstraße zur Verfügung.

Übungsannahme war ein Brand im EG mit mehreren vermissten Personen.

Nachdem der Einsatzleiter und Gruppenführer des HLF die Erkundung abgeschlossen hatten wurde die Menschenrettung und Brandbekämpfung über den Hauseingang eingeleitet. Die Besatzung des TLF übernahm die Riegelstellung auf der Vorderseite. Das LF wurde in den rückwärtigen Bereich, Klosterstraße, navigiert von dort aus sie ebenfalls mit der Brandbekämpfung und Menschenrettung begannen.

In dieser Übung konnten die Floriansjünger ihre Fähigkeiten in den Bereichen Leiter stellen, Knoten und Stiche, Innenangriff, Personenrettung sowie in der Einsatzleitung trainieren und verbessern.

Die Dauer unserer Übung betrug ca. 1 ½ Stunden.

Die Kommentare sind geschloßen.