Berichte

Jahreshauptübung 2017

In der Bischweierer Bahnhofstraße staute sich am Samstagnachmittag der Verkehr, denn die Freiwillige Feuerwehr Bischweier musste mit mehreren Fahrzeugen zum Einsatz ausrücken. Im ehemaligen Ärztehaus war ein Brand ausgebrochen und Personen mussten gerettet werden.

“Feuer 5, Personen in Gefahr!”, hieß die Alarmansage. Bei Sanierungs- und Installationsarbeiten sei aus unbekannter Ursache ein Feuer in dem zweigeschossigen Wohngebäude ausgebrochen. Durch die starke Rauchentwicklung seien Keller und Treppenraum nicht begehbar. Zwei Personen befinden sich noch im Gebäude.

Nur wenige Minuten später waren rund 30 Feuerwehrkräfte sowie acht Helfer des DRK-Ortsvereins Bischweier an der Einsatzstelle. Es war die Jahreshauptübung der Feuerwehr Bischweier, die von Thorsten Hils ausgearbeitet worden war. Einbezogen in die Übung wurde die Bischweierer Jugendfeuerwehr, die geschminkt als Mimen zur Verfügung stand.

Unter der Einsatzleitung von Feuerwehrkommandant Daniel Wanke wurde die um Hilfe rufende Person über eine Tragleiter aus dem Fenster im Obergeschoss geholt. Zur Menschenrettung und Brandbekämpfung im Inneren waren acht Atemschutzträger vor Ort. Weiterhin galt es, die Einsatzstelle abzusichern und das gesamte Gebüude zu entrauchen. Die Erstversorgung der Verletzten übernahm das DRK unter der Einsatzleitung von David Kasprowsky.

“Das war ein realistisches Einsatzszenario mit kleinen eingebauten Fallen”, bemerkte lobend Daniel Peter, Kommandant der Feuerwehr Kuppenheim, der als Übungsbeobachter vor Ort war und in einem Ernstfall auch Atemschutzträger aus der Knöpflestadt abgestellt hatte. DRK-Vorsitzender Michael Schneider lobte die gute Zusammenarbeit zwischen DRK und Feuerwehr “Gut habt Ihr das gemacht”, kommentierte Bürgermeister Robert Wein die Jahreshauptübung und das Zusammenspiel zwischen allen Beteiligten.

Quelle: Badisches Tagblatt

Das DRK arbeitete eng mit der Feuerwehr zusammen und übernahm die “Verletzten” nach der Rettung. Eine “verletzte” Person wurde mit Hilfe der Steckleiter aus dem 1OG gerettet.