Erhöhte Waldbrandgefahr in der Region…

Erhöhte Waldbrandgefahr in der Region…

…und was Sie dagegen tun können.

Symbolfoto: Colourbox

Viele von uns kennen die Szenarien von großen Wald- und Buschbränden im Mittelmeerraum oder Amerika. Jedoch darüber, dass genau diese für viele Menschen undenkbaren Ereignisse auch für unsere Region eine Gefahr darstellt sind sich nur Wenige bewusst.

Ursachen habe Waldbrände viele, jedoch ist der Auslöser oftmals der Mensch… und seine Unachtsamkeit. Eine anhaltende Trockenheit mit hohen Temperaturen sind ideale Voraussetzungen für einen Brand in der Natur. Jedoch sind sich die Spaziergänger, Feierlustigen oder der Autofahrer oftmals nicht derer Verantwortung bewusst, welche sie genau in diesem Fall der Brandgefahr und -auslösung tragen.
So kann eine achtlos weggeworfene Zigarette im trockenen Unterholz des Waldes schnell von einem glühenden Stummel zu einem richtigen Feuer werden. Eine Grillfeier im noch so sicheren Wohngebiet kann durch Funkenflug einen Baum oder trockenes Gehölz in der Umgebung entzünden. Oder ein Auto, welches nur auf einem Parkplatz oder einem Feld mit trockenem Gras abgestellt wurde, kann durch Wärmestrahlung leicht das darunterliegende Gras entzünden und so einen Brandauslösen.

Aus diesen Gründen ist es wichtig besonders jetzt bei den aktuellen trockenen Verhältnissen und den aktuellen Geschehnissen darauf zu achten, dass man mögliche Zündquellen wie Glasscherben oder Zigarettenstummel fachgerecht entsorgt und nicht auf trockene Felder oder den Waldboden wirft. Das entfachen von Feuern zu jeglichem Zweck darf nur in öffentlichen Feuerstellen, soweit diese noch freigegeben (tlw. Wurden Feuerstellen wegen der Brandgefahr geschlossen) sind erfolgen. Fahrzeuge sollten nicht auf trockenem leicht entzündbarem Untergrund abgestellt werden.

So möchten Wir als Ihre Feuerwehr Sie bitten, diese Gebote zu befolgen um die Gefahr von Wald- und Buschbränden in unsrer Region so gering wie möglich zu halten.
Falls Sie dennoch Mitmenschen beobachten, welche diese Regeln nicht befolgen zögern sie nicht und weisen sie diese freundlich darauf hin.

Des Weiteren können Sie sich auf der Seite des Deutschen Wetterdienstes jederzeit über den aktuellen Waldbrandgefahrenindex für Ihre Region erkundigen. Infos unter: www.dwd.de/DE/leistungen/waldbrandgef/waldbrandgef.html

Entdecken Sie dennoch einen Brand im Wald oder im Buschland, so zögern Sie nicht und alarmieren die Feuerwehr mit einem Anruf unter der 112.

 

Die Kommentare sind geschloßen.